Ohne Internet!

Abgeschottet von der Außenwelt und ohne jegliche Spur von einem funktionierendem Internetzugang beginnen zehn Schüler und zwei Pädagogen einen vierwöchigen Aufenthalt in einer kleinen Gärtnerei nördlich von London. Erschüttert von dem Gedanken mehrere Wochen ohne W-lan zu leben versuchen sich diese tapferen Jugendlichen mit Aufgaben wie dem kochen, Wäsche-waschen oder sogar dem vernichten von Weg-versperrenden Pflanzen um sich von ihrem Leid abzulenken. Die Hoffnung nicht aufgebend bemühen sich die Schüler ihre ersten Tage möglichst schön zu verbringen, so wurde zum Beispiel am dritten Tag gegrillt und gearbeitet haben alle. Die küchen-gruppe musste natürlich jeden Tag arbeiten da man ja schließlich nicht aufs Essen verzichten kann, um für den bald stattfindenden „coffe-afternoon“ zu üben haben sie sogar einen Blaubeerkuchen gebacken. Zum Glück war wenigstens gutes Wetter vorhanden, denn so konnte man wenigstens draußen herumtoben oder schlicht und einfach herumsitzen und die Sonne genießen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: