Ein bisschen Physik während dem Arbeiten

Das Bad ist komplett mit Vinyl ausgekleidet und mit Silikon abgedichtet, somit hatten einige der Jungs Zeit für einige physikalischen Experimente. Aaron wollte die Lautstärke seiner Musik mit einem größeren Resonanzkörper erhöhen, damit jeder in den Genuss des Klassikers „Guten Morgen, guten Morgen Sonnenschein“ kommen konnte. Miro wollte eine Leiter ohne Widerstand hochklettern und „little Edward“ hatte Spaß mit dem in England weitestgehend unbekannten Zollstock. Die Küchengruppe konnte herausfinden, welchen Einfluss die Wartezeit auf den Hunger der Anderen hat.

 

Komische Ideen beim Arbeiten

Nach dem Wechsel der Pädagogen kamen die Schüler auf interessante Ideen um sich vor anfallendem Schmutz, insbesondere des Klebers zum Befestigen des Vinyls an der Wand zu schützen. Außerdem wurde festgestellt, dass englische Kreise, oder „roundabouts“ nicht Kevins Freunde werden. Und die Frage des Tages lautet: „Wer kommt auf die geniale idee innerhalb von Kreiseln Ampeln zu montieren?“ Das positive: Alle inklusive des Autos haben es überlebt!

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑