Neue Rezeptur

Am Sonntag haben wir die gesammelten, leeren Nutellagläser von innen angemalt.

Werbeanzeigen

Nach langer Vorbereitung

Am Samstag haben Paula, Ida, Marie und Sophie angefangen das Dach vom Mädchen Caravan zu decken. Währenddessen haben Julia und Leontine die Dachrinne gemacht.

Impressions of a companion

I fit is your biggest challenge tob e without work in the nursery in England, while all the young people are working and don’t need your help, do not be afraid. Build up or find your own space, which offers you the opportunity to learn exactly that: Doing nothing while others work. It can be great just, simply tob e there. Be here as an important part to bring the ‚Erdkinderplan‘ to teality. Come and see for yourself, observe, listen, feel, learn and discover. Find out what challenge you might face here in this wonderful surrounding.

Eindrücke einer Begleitperson

Wenn es deine größte Herausforderung ist, in der Gärtnerei in England nicht zu arbeiten, während all die jungen Leute arbeiten ohne deine Hilfe zu brauchen, ängstige dich nicht. Baue oder finde deinen eigenen Platz, der dir Gelegenheit bietet, genau das zu tun: Nichts zu tun, während andere arbeiten. Es kann großartig sein, einfach nur da zu sein.

Sei hier als ein wichtiger Teil, um den „Erdkinderplan“ zu verwirklichen.

Komm her, sieh es dir an, beobachte, höre, lerne und erkenne. Finde heraus, welcher Herausforderung du an diesem Platz begegnest, hier in dieser wundervollen Umgebung.

Am Freitag haben Paula, Ida, Marie und Sophie das Dachgerüst vor dem Mädchen Caravan gestrichen, was ziemlich anstrengend war, da es sehr heiß war. Indira und Liliana haben kleine Pflanzen umgetopft. Anne meinte, dass sie zu dritt in einem Tag das geschafft haben, wofür sie sonst drei Tage braucht.

LONDON

Am Donnerstag waren wir in London. Dort sind wir in zwei Gruppen durch die Stadt gelaufen. Die Gruppe in der alle Pädagogen waren, sind natürlich um eine Stunde verspätet bei unserem Treffpunkt angekommen. Aber nur weil sie sich bei zwei Stationen fahrt verfahren haben. Unter anderem waren wir in Hamley’s, dort haben wir diese wunderschöne Burg gebaut. Und ein Tee mit der Lego Queen getrunken.

Haben aber auch Joda höchst persönlich getroffen.

Zusammenhalt

Um die Gemeinschaft und den Teamgeist zu stärken, haben wir eine Schnitzeljagd und ein Lagerfeuer am Abend gemacht.

Eigentlich wollten wir die Zeit für uns nutzen, doch folgendes ist uns dann dazwischen gekommen: wir haben uns verfahren (eine Stunde) und die Scheibe vom Bus ist gesprungen.

Waschtag bei dem Girls Caravan

Am Dienstag haben Sophie, Marie, Paula und Ida das Dach und die Dachrinnen von ihrem caravan gereinigt. Ida hat den ganzen Dreck, in ihre Hose aufgenommen. Leider haben wir kein Foto, von Ida’s Hose.

Gruppen Wechsel

Wir haben die Gruppen getauscht und Flo ist wieder nachhause gefahren. Nachmittags haben Marie und Ida das Geländer vor dem Mädchen Wohnwagen repariert und die Pflanzen daneben gepflanzt. Paula und Sophie haben das Dach vom Waschhaus repariert.

Lady Diana

Am Sonntag sind wir zum haus und zu der Kirche, von Lady Diana gelaufen. Auf dem Weg, hat es angefangen zu regnen und wir waren alle komplett durchnässt. Es gab auch Leute die in Pfützen gesprungen Sind und da waren dann auch die Gummistiefel von innen nass. Sonst haben wir nichts gemacht weil Sonntag war.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑